Mischa Skorecz– Botanische Malerei

 

„Als Kind versuchte ich oft und oft Blumen zu malen, doch mangels guter Materialien und Kenntnisse gelang mir das nicht so gut und so beendete ich bald meine Blumenmalkünste und versuchte andere Dinge zu zeichnen und zu malen. Das führte letztendlich dazu, dass ich mich im Erwachsenenleben der abstrakten Malerei zuwendete und sehr große Formate verwendete. Doch vor etwa sieben Jahren überredete mich eine Freundin, im Botanischen Garten in Wien an einem Kurs der bekannten botanischen Malerin Margareta Pertl teilzunehmen. Fast widerwillig meldete ich mich dazu an, etwas grantig auf die Freundin, die da glaubte, dass ich von großflächig abstrakt zu kleinen Blumenbildchen wechseln würde.

Doch dann kam alles ganz anders: Ab dem ersten Kurs war ich, dank Margareta, völlig fasziniert von den Möglichkeiten darzustellen, zu erschaffen, zu interpretieren und seit damals der Botanischen Malerei mit Haut und Haaren verfallen. Seit damals male ich jeden Tag, jeder Tag ohne Malerei ist für mich ein verlorener Tag, es genügt oft schon eine Skizze, um mich glücklich zu machen.

Farbe ist mir total wichtig, oft bin ich begeistert wie viele Farbtöne in einer einfachen lila Blüte zu finden sind und dass es mir gelingt, sie aufs Papier zu bringen.

Inzwischen gebe ich zweimal jährlich Kurse, habe Gruppen und Privatschüler und freue mich, meine Begeisterung so weitergeben zu können. Denn in einer Blüte, in einem Bild, in Farben zu versinken, löst immer wieder wahre Glücksmomente aus!“

 

Mischa Skorecz ist auf Facebook

Email